Samstag, 1. Oktober 2011

Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer


zum Buch
- ca. 224 Seiten
- Goldmann-Verlag
- 7,95€ (Taschenbuch)

zum Inhalt
Emmi Rothner versucht ihr Abo für die Zeitschrift Like abzubestellen. Doch diese E-Mail gelangt durch einen Tippfehler zu Leo Leike. Als Sie mehrmals schon versucht das Abo bei ihm abzustellen meldet er sich darauf bei ihr zurück, dass er nicht die Zeitschrift Like ist.. 
An Weihnachten und Neujahr schreibt Emmi eine Rundmail mit "Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht Emmi Rothner". Diese E-Mail landet ebenfalls bei Leo. Der sich dann auf einer sehr merkwürdige Weise bei ihr bedankt.
Am Anfang ist dieses Schreiben eine sehr oberflächliche Unterhaltung, doch nach einer Zeit entwickelt sich eine Freundschaft zwischen Emmi und Leo..
Nur kann das so weiter gehen ? 

meine Meinung
Schööööön :) Einfach nur schöööön :) :D Ich bin  erst mit einer falschen Einstellung an das Buch gegangen, ich dachte mir naja, soo toll wird es nicht werden. Sind ja nicht viele Seiten und E-Mail- Romane sind jetzt auch nicht ganz so mein Ding. Aber dann ! Dann nach guten 50 Seiten, hat dieses Buch mich mitgerissen. Ich habe es an einem Tag sofort durchgelesen. Ich persönlich habe einfach nur mit Leo und Emmi mitgefiebert, wollte mehr von ihrem Privatleben erfahren. Die Geschichte ist sehr mitfühlend und auch auf eine gewisse Weise spannend, denn diese zwei Personen machen einen neugierig.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Emmis hektische und witzige Art und Leo der Sprachpsychologe, der versucht alles zu analysieren.
Der Schreibstil ist locker leicht, denn das Buch ist in einfachen E-Mails verfasst. Manche E-Mail enthalten 2-3 Buchseiten. Aber ab und zu steht in einer E-Mail auch nur 2-5 Sätze. Dadurch ist es mir leicht gefallen das Buch in ein paar Stunden durchzulesen. 
Das Cover gefällt mir gut, es ist sehr passend, gegenüber den Gefühlen von Emmi.
Ich habe viel gerätselt, was dieser Buchtitel zu bedeuten hat. Als dann aber die Seiten kamen, wo man den Buchtitel versteht. Finde ich den Titel einfach wundervoll. Ich finde es außergewöhnlich und wenn man das Buch ausgelesen hat, sagt man sich nur ja genau der Titel passt..

Fazit
Eine außerordentlich gelungene schöne Geschichte, wo man am Ende sogar ein Tränchen verdrückt. Die Charaktere haben mir sehr gefallen und alleine die Idee mit einem E-Mail Roman, was man sonst ja wirklich selten liest.
Jeder der den ersten Teil vor hat zu lesen, sollte auch gleich den zweiten Teil schon zu Hause liegen haben ;)
(Alle sieben Wellen)
Ich gebe auch diesem Buch 5 von 5 Blitzen



Habe den zweiten Band (Alle sieben Wellen) schon gelesen, dazu wird es aber nur ein kurzes Fazit geben. :) LG, Lisa

Kommentare:

  1. Tolle Rezension. Das Buch liegt noch auf meinem Sub und ich will es bald lesen. Bin gespannt, wie es mir gefallen wird. Du hast mich auf jeden fall neugierig gemacht. Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch auch ganz wunderbar und habe auch den zweiten Teil gelesen! Viel Spaß dabei!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Danke dir für die Rezi, habe nun wieder 2 Bücher mehr auf meinem Wunschzettel.

    Liebe Grüße
    Susen

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand den ersten Teil auch einfach nur toll. *schwärm* Der zweite war auch schön, aber das Ende vom ersten fand ich irgendwie schöner.

    AntwortenLöschen