Freitag, 15. Juli 2011

Plötzlich Prinzessin-Meg Cabot






zum Buch 
- ca. 284 Seiten
- cbj-verlag
- 6,95€ (Taschenbuch); 12,95€ (Gebundene Ausgabe)

zum Inhalt
Mia ist in der 9. Klasse und schon steht ihre Welt Kopf. Ihr erstes Problem, sie ist unglaublich schlecht in Mathe und bei dem Elternsprechtag kommt ihre Mutter nach Hause mit einer Samstagabend verabredet mit ihrem Mathelehrer. In der Schule ist sie unsichtbar, niemand redet mit ihr weil sie eine Außenseiterin ist, außer ihre beste Freundin Lilly. Ihre Haare stehen ab, sie ist riesen groß (mit 1,77m) und sie hat keinen Busen. Das schlimmste kommt aber noch sie wacht eines morgens auf und ihr wird von ihrem Vater und ihrer Grandma gesagt sie ist die Prinzessin von Genovia. Diese Ereigenisse schreibt sie alles in ihr Tagebuch.

meine Meinung
Dieses Buch ist eine wirklich süße Geschichte. Der Schreibstil ist unglaublich niedlich geschrieben. Fast jedes Mädchen würde sich darüber freuen Prinzessin zu sein, aber Mia will den Tieren helfen und bei Greenpeace arbeiten. Ich musste wirklich sehr oft in mich reingrinsen. Vorallem nachdem Mia umgestylt wurde und sie in ihrem Tagebuch geschrieben hat wie furchtbar das alles ist. Sie ist total in Josh verliebt, der beliebste Schüler der Schule. Und manchmal ist es echt göttlich wie dusselig sich Mia anstellt.
Wer den Film mochte, muss sich aber trotzdem auf was ganz anderes bei diesem Buch einstellen. Die grobe Story ist die gleiche, aber es sind trotzdem andere Ereignisse mit dabei. Ich persönlich finde den Film sehr sehr gut, doch merkt man, wenn man das Buch gelesen hat das vieles anders ist. Zum Beispiel das der Vater in dem Buch noch lebt. Die Grandma, ist vollkommen anders im Buch. Sie ist nicht die liebe Oma, die man sich wünscht. Oder die für alles Verständniss hat. NEIN ! Im Buch ist sie wirklich sehr streng und stur.
Mir hat das Buch gut gefallen und es ist mal was nettes für zwischendurch. Ich empfehle es jedem der gerne niedliche Mädchen Geschichten liest. 
Von mir 4 von 5 Blitzen!


Lisa-Marie

Kommentare:

  1. Tolle Rezension. Ich wusste garnicht, dass der Film eine Verfilmung eines Buches ist. Also den Film fand ich wirklich gut. Liebe Grüße Diti

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste auch nicht, dass es zu "Plötlich Prinzessin" ein Buch gibt... ich hab den Film aber auch oft gesehen und könnte den Roman bestimmt nicht mehr lesen...trotzdem schöne Rezension! Liebe Grüße, Belle :)

    AntwortenLöschen
  3. Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich mir schon, dass es die Vorlage zum Film ist (der mir gut gefallen hat). Die Rezension gefällt mir auch, aber lesen würde ich das Buch ebenfalls nicht mehr, weil ich den Film halt kenne. Liebe Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Der Film war echt toll! *schwärm* Vielleicht sollte ich ja mal das Buch lesen, wenn mir der Film schon gefallen hat. ;-)

    AntwortenLöschen